Quartierzentrum Stadtfeld

in Planung

Das Hil­des­hei­mer Stadt­feld ist schon bald um einen neu­en Treff­punkt und viel­sei­ti­gen Begeg­nungs­ort rei­cher – vor­aus­sicht­lich Mit­te 2022 wird das „Quar­tiers­zen­trum Stadt­feld“ an der Trif­tä­cker­stra­ße sei­ne Türen öffnen!

Rund um die The­men Bera­tung, Bil­dung und Frei­zeit sol­len die Men­schen in der Gemein­schafts-Ein­rich­tung künf­tig viel­fäl­ti­ge Ange­bo­te fin­den: ob Sprach­kurs oder Haus­auf­ga­ben­hil­fe, Kul­tur-Café oder Eltern-Kind-Grup­pe, Senior*innen-Sport oder Jugend­club, Sozi­al­be­ra­tung oder Selbst­hil­fe­an­ge­bot … die Mög­lich­kei­ten, die der Neu­bau mit rund 180 qm bie­ten wird, sind groß.

Ori­en­tiert an den fest­ge­stell­ten Bedar­fen des Umfelds und vor dem Hin­ter­grund gesam­mel­ter Erfah­run­gen ande­rer Nach­bar­schafts-Häu­ser, wur­de das Quar­tiers­zen­trum in sei­ner Raum­auf­tei­lung kon­zi­piert. Ein grö­ße­rer Ver­an­stal­tungs-Saal mit inte­grier­ter Tee-Küche, ein Semi­nar- und ein Grup­pen­raum, zwei Büro‑, bzw. Bera­tungs­räu­me, sowie groß­zü­gi­ge Außen­flä­chen und ein ein­la­den­der Vor­platz las­sen ver­schie­de­ne, auch par­al­lel statt­fin­den­de Ange­bo­te zu.

Das Quar­tiers­zen­trum Stadt­feld wur­de mit­hil­fe des För­der­pro­gramms „Inves­ti­ti­ons­pakt – Sozia­le Inte­gra­ti­on im Quar­tier“, sowie durch Mit­tel der Städ­te­bau­för­de­rung „Sozia­ler Zusam­men­halt – Zusam­men­le­ben im Quar­tier gemein­sam gestal­ten“ realisiert.

Hin­ter dem Pro­jekt steht der Gemein­we­sen­ent­wick­lung Stadt­feld e.V., zu des­sen Grün­dungs­mit­glie­dern und För­de­rern der BWV zählt. Seit 2010 bie­tet der Ver­ein von einem zen­tra­len Stadt­teil­bü­ro aus Stadt­teil- und Nach­bar­schafts­ar­beit an. Das neue Quar­tiers­zen­trum will als enga­gier­tes Bau­pro­jekt die Lücke schlie­ßen und den gro­ßen Bedarf nach Räu­men der Begeg­nung decken.

Ansprechpartner:

Gerald Roß
Gerald Roß

Sozi­al­ar­bei­ter